Bayerischer Wald - Überblick - Dia-Niederbayern

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bayerischer Wald

Der Bayerische Wald - Das führende Touristenzentrum in Niederbayern

Bayerischer Wald

Der Bayerische Wald ist mit 500 Millionen Jahren eines der ältesten Gebirge der Erde.
Mit 4.000 km² ist er das größte zusammenhängende Waldgebiet in Mitteleuropa.
Seit den 1950er Jahren gehört die Region mit jährlich 2 Millionen Besuchern zu den führenden Touristenzentren
in Niederbayern.

Herrliche Landschaften, leicht begehbare Gipfel, malerische Bergseen, ausgezeichnete Wandermöglichkeiten,
gutes Essen und freundliche Menschen.

Im Tierfreigehege im Nationalpark treffen Sie mit etwas Glück auf Bären, Elche, Luchse, Wisente, Wölfe

und viele andere Arten.

Der Baumwipfelpfad bei Neuschönau bietet auch Rollstuhlfahrern einzigartige Ausblicke auf den Wald

und den gesamten Bayerischen Wald und Böhmerwald.

Das Freilichtmuseum Finsterau und das Museumsdorf Tittling bieten gute Einblicke in das Leben im

Bayerischen Wald bis 1850.
Auch für Sportbegeisterte ist genug geboten: Sommerrodelbahnen, Golfplätze, Mountainbiking am Geißkopf
und im Winter natürlich zahlreiche Skigebiete.

Klima

"Im Bayerischen Wald ist es das halbe Jahr Winter und das halbe Jahr kalt", besagt eine alte Redensart.
Das ist sicher ein wenig übertrieben, aber im Wald ist das Klima schon ein wenig rauer als anderswo.
Kalte schneereiche Winter wechseln sich ab mit kühlen, feuchten und regenreichen Sommern.
Die jährlichen Niederschlägen betragen 1.200 mm in den Tallagen und über 2.000 mm in Höhenlagen.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü